TestTest Der hohe Norden ist blau: THW-Bundesjugendlager eröffnet Bundesjugendlager 2016

Der hohe Norden ist blau: THW-Bundesjugendlager eröffnet

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident und Bundesjugendlager-Schirmherr Torsten Albig packt beim Zeltaufbau mit an.
Torsten Albig im Gespräch mit einer Junghelferin.
THW-Präsident Albrecht Broemme bei der Eröffnungsfeier.
Landesbeauftragter für HH-MV-SH Dierk Hansen, Bundesjugendleiter Ingo Henke und Landesjugendleiter S-H Michael Hye bei der Eröffnungsfeier.

Neumünster. Heute war es endlich soweit: Mit mehr als 4.000 THW-Jugendlichen, zahlreichen Ehrengästen und ganz viel Regen, der niemanden abschreckte, begann das diesjährige Bundesjugendlager der THW-Jugend e.V. auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster. Dierk Hansen, Landesbeauftragter des THW-Landesverbands Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, und Schirmherr Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, begrüßten die Junghelferinnen und Junghelfer beim großen Eröffnungsabend in der Holstenhalle.

Außerdem stimmten am heutigen Abend THW-Präsident Albrecht Broemme, Bundesjugendleiter Ingo Henke und die Stadtpräsidentin von Neumünster, Anna-Katharina Schättiger, auf die Zeit im Zeltlager ein. Als besonderes Highlight überbrachte Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière per Videobotschaft seine Grüße für die Jugendlichen.

Vor allem wünschten die Beteiligten den Jugendlichen viel Erfolg beim Höhepunkt eines jeden Bundesjugendlager – dem großen Bundeswettkampf am Samstag. In 15 Teams, die sich auf Landesebene für die Teilnahme qualifiziert haben, stellen die Katastrophenschützer von morgen in verschiedenen Disziplinen ihr technisches Wissen und Geschick unter Beweis.